NEWS UND NEUIGKEITEN

CHARITY-Lauf in Sillian mit 176 LäuferInnen

Am 30. Juni wurde zum vierten Mal in Sillian der CHARITY-LAUF für die KINDER HILFE UGANDA ausgetragen. 176 LäuferInnen im Alter von 4 – 75 Jahren nahmen daran teil. Das war neuer Rekord. Das Nenngeld pro Person von € 10,00 wurde vom Veranstalter der Kinder Hilfe Uganda gespendet.




30.06.2018

20.06.2018

Hilfsmittel für 3 Volksschulen - gesponsert von der Apotheke Kössen

Die Apotheke Kössen übergab Herrn Gasteiger für die Reise nach Afrika einen Karton mit Hilfsmittel für 3 Volksschulen in Uganda.

Herzlichen Dank!






Erste Hilfe Boxen vom Roten Kreuz Kössen

Vom ROTEN KREUZ KÖSSEN erhielt Herr Gasteiger 4 große Erste-Hilfe Boxen für die Volkschulen in Uganda.

14.05.2018

20.04.2018

Autor Ludwig Wiedemayr und sein Buch "Zwischenkriegs- und NS-Zeit im Osttiroler Oberland"

Herr Wiedemayr Ludwig aus Kartitsch, hat die Tantiemen des Buches "Zwischenkriegs- und NS-Zeit im Osttiroler Oberland" dem KINDER HILFE UGANDA Projekt gespendet. Herzlichen Dank




Save the Date!

Am 29. Juni 2018  wird der 3. Charity RUN für Teams wieder in Sillian durchgeführt werden. Das Startgeld pro Person in der Höhe von € 10,- erhält die KINDER HILFE UGANDA!

Viele Teams aus Osttirol und Südtirol haben sich schon jetzt beim Organisator Herber Schett angemeldet.

16.04.2018

13.04.2018

Besuch in der NMS Sillian

Auf Einladung von Frau Elisabeth Kranebitter, Lehrerin an der NMS in Sillian – Osttirol, konnte ich am 13. April vor 290 Kindern unser Projekt KINDER HILFE UGANDA vorstellen. Das Interesse der Kinder war sehr groß und ich musste viele Fragen beantworten.  Schüler der 4m überreichten mir einen Scheck über € 800,00 aus dem Erlös des Verkaufes ihres Buches „ MIT DEN FARBEN ZUM GLÜCK“ und weitere 30 Bücher erhielt ich zum Wiederverkauf bei den nächsten Vorträgen.  

Am Abend wurde mein Vortrag für die Eltern und Freunde der Schulkinder von einem Mädchenchor begleitet. Die zwei Musiklehrer und der Herr Direktor Andreas Strasser unterstützten den Chor mit ihren Instrumenten. Es gab viel Applaus für die Vorstellung. Im Namen der Kinder aus dem Dorf in Uganda bedankte ich mich für die freundliche Einladung und der großzügigen Spenden.

3. Internationaler Charity-Lauf - Termin steht

Die Planung zum 3. Internationalen Charity-Lauf geht weiter. Der Termin steht bereits. 

26.02.2018

12.12.2017

Pfarrgemeinde Heilige Familie Lienz

Der Herr Dekan Kranebitter, Pfarrer der Heiligen Familie in Lienz, hat einen Großteil der Einnahmen des Pfarrfestes der KINDER HILFE UGANDA gespendet. Es ist das Schulgeld für 50 Kinder in Uganda. Vergelt`s Gott und gesegnete Weihnachten !

Zahnbürsten für die Kinderhilfe Uganda

Frau Dr. Susanne Grüner aus Lienz hat meinen Vortrag über das KINDER HILFE PROJEKT gesehen und kam anschließend zu mir um noch mehr über die Kinder zu erfahren.
Spontan erklärte Sie sich bereit für 400 Kinder Zahnbürsten zu spenden.
Das Hallo im Dorf wird groß sein, wenn die Kinder im Januar bei der Registrierung für das Schuljahr 2018, die Zahnbürsten erhalten werden. Kein Kind aus dem Dorf hat je eine Zahnbürste gesehen.

San Lorenzo

01.12.2017

20.11.2017

Osttiroler Schulprojekt LESEN UND HELFEN

Herr Walter Schneider, Koordinator des Hilfsprojektes KINDER HILFE UGANDA übergibt der Frau PSI Elisabeth Bacher eine kleine handgeschnitzte Krippe aus Uganda, als Dank für das Osttiroler Schulprojekt LESEN UND HELFEN.
Mit dem Erlös dieser Aktion, können nächstes Jahr 220 Kindern das Schulgeld bezahlt werden. Vergelt`s Gott !


San Lorenzo

Vortrag in der Missioni 2017 in San Lorenzo della Costa

Meine Schwester Edith Borghini die in San Lorenzo verheiratet, und  Mitglied der Missioni 2017 ist, hat erreicht, dass unser gemeinnütziger Verein KINDER HILFE UGANDA eine große Spende erhalten hat.

Gleichzeitig wurde ich eingeladen nach San Lorenzo zu kommen und einen Lichtbilder Vortrag zu halten. 

Bei meiner Ankunft am  23.10 konnte ich viele Spender begrüßen. Mein Vortrag am Abend war sehr gut besucht und ist sehr gut angekommen. Einige Frauen waren so begeistert, dass sie daran denken demnächst mit mir nach Uganda zu fliegen um die Kinder persönlich kennen zu lernen. 

Die Missioni 2017 wird unser PROJEKT nachhaltig unterstützen. Ein besonderer Dank gilt Edith, die sich so tatkräftig für das UGANDA KINDER HILFE Projekt eingesetzt hat. Herzlichen Dank.
San Lorenzo

23.10.2017

30.06.2017

2. Internationaler Charity-Lauf zu Gunsten der Kinderhilfe Uganda

Prächtiges Wetter erwartete die vielen Teams aus Ost- und Südtirol am Freitag Abend am Marktplatz in Sillian. Das Startgeld von € 40,- pro Team war für das Projekt der Kinderhilfe Uganda vorgesehen. Der Organisator Herbert Schett war sichtlich zufrieden, dass wie im letzten Jahr wieder 36 Teams mit 144 Teilnehmer gemeldet waren. Jedes Team bestand aus 4 Läufer/innen. Firmen und Clubs, Banken und Familien bildeten Teams und auch Kinder machten mit. Die Strecke führte vom Marktplatz durch den Ort und zurück zum Ziel am Musikpavillon. Gewonnen hatte nicht das schnellste Team, sondern wer an die Durchschnittszeit aller Teams am nächsten kam. Jedes Team konnte daher gewinnen. Das Rennen machte allen Teilnehmern viel Spaß. Die wunderschönen Glaspreise wurden von der Künstlerin Evelyn Pichler aus Heinfels gespendet. Die Siegerehrung fand im Kultursaal bei einer deftigen Jause statt.

Am meisten freute sich natürlich Pepi Gasteiger, der Gründer und Obmann der Kinderhilfe Uganda über die große Spende von € 1.500,-. In seinem Vortrag im Kultursaal erklärte er den Zuhörern, wofür die Spendengelder verwendet werden. In diesem Jahr konnte das Schulgeld für 405 Volksschüler und für 50 Hauptschüler bezahlt werden und auch 6 Studenten an der UNI in Kampala erhielten Stipendien.

TV-Spot - Tirol heute vom 19.06.2017 um 19.00 Uhr im ORF

ORF Tirol heute berichtete über die Aktion:

LESEN UND HELFEN  Kinderhilfe Uganda


19.06.2017

26.04.2017

Vortrag in der Mittelschule von St. Jakob im Defreggental

Walter Schneider hat eine CHARITY AKTION in allen Volksschulen Osttirols zu Gunsten des UGANDA KINDER HILFS PROJEKTES gestartet. Jedes Kind, das sich ein Buch über Afrika in der Bibliothek ausleiht, zahlt 1,-€ dafür. Alles ist auf freiwilliger Basis - wer Lust hat, macht mit und spendet diesen  Betrag für das UGANDA PROJKET.

Meine Aufgabe war es, den Kindern der Volks- und Mittelschule das Projekt vorzustellen. Über 100 Kinder waren sehr begeistert und unheimlich interessiert, mehr über das Leben der Kinder in Uganda zu erfahren. Aus den 50 Minuten Vortrag wurden 90 Minuten, denn so viele Fragen durfte ich beantworten. Dass die afrikanischen Kinder überglücklich sind, wenn sie zur Schule gehen dürfen, hat einige stark beeindruckt. Es war ein voller Erfolg.

Vortrag am 10. Januar im Kultursaal von Lavant in Osttirol

Walter Schneider, der Direktor der Volksschule Lavant, hat viele Bewohner des Dorfes zu dem Vortrag über das UGANDA KINDER PROJEKT eingeladen. Der Kultursaal war sehr gut gefüllt. Vor einer so großen Kulisse macht es noch mehr Spass vorzutragen. Walter, der schon mehrere afrikanische Länder besucht hatte, zeigte als Einleitung sehr schöne Fotos aus Burkina Faso und Uganda.

Mein Vortrag hat sichtlich vielen Besuchern gut gefallen, denn das Interesse für das Projekt war sehr groß. Ich hatte handgefertigten Schmuck und Taschen aus Uganda zum Verkauf mitgebracht, die alle großen Anklang fanden und gekauft wurden. Mit dem Erlös des Verkaufes und den Spenden (insgesamt 480,-€) konnte das Schulgeld von 12 Kindern bezahlt werden - ein großer Erfolg. Ich habe versprochen, das nächste Mal ein Video der Kinder vom Dorf zu drehen und wenn ich wieder eingeladen werde, es in Lavant zu zeigen.

10.01.2017

09.01.2017

Vortrag am 9. Januar 2017 im Pfarrsaal der „Heiligen Familie“ Lienz

Dem Pfarrer der Pfarrgemeinde „Heilige Familie“ habe ich im Herbst versprochen, einen Vortrag und Fotos von Uganda zu zeigen. Die Pfarrgemeinde spendet jedes Jahr einen Teil der Erlöse aus dem Pfarrfest dem Uganda-Projekt. Daher ist es mir auch ein Anliegen, die Pfarrmitglieder über die Verwendung der Spenden in Wort und Bild zu informieren.

Herr Dekan Kranebitter ist immer sehr interessiert, was es im Dorf Neues gibt. Er schließt nicht aus, eines Tages mit mir nach Uganda zu fliegen, um sich an Ort und Stelle selbst ein Bild zu machen. Es wird mir eine Freude und Ehre sein, ihn in das Dorf KYMITARA zu begleiten. Er wird die vielen Kinder sehen und die etwas primitive Kirche, die mit Spenden des Pfarrers in Kössen fertig gebaut werden konnte.

Charity Race am 1. Juli 2016

Am Freitag den 1. July 2016 um 19:30 Uhr veranstaltet der Sport und Freizeitclub Hochpustertal Sports und WSV Innichen zum 2. mal ein Charity Race zugunsten der Kinderhilfe Uganda.

Die Organisatoren des Hochpustertal Run konnten letztes Jahr einen Scheck über € 1500,- überreichen.

Bei dem Rennen handelt es sich um einen 500 Meter-Rundkurs der von jedem Teilnehmer einer 4er-Staffel bewältigt werden muss. Jeder Teilnehmer erhält ein Grillhendl und ein Getränk gratis.
Kommt und macht mit. Hier könnt ihr euch anmelden.
Bitte für eine größere Ansicht auf das Foto klicken.

16.05.2016

07.12.2015

Der weiße Mann wird kommen

In Kürze ist es so weit, am 2. Januar fliege ich wieder auf meine Kosten nach Uganda.
Zur Zeit beginne ich meinen Koffer mit Kinderkleidung, Kulis und Luftballons voll zu packen. Ich fliege mit der Türkisch Airline weil nur diese Airline 45kg frei Gebäck erlaubt und der Koffer wiegt sicher mehr als 40kg. Das Flugticket hat diesmal nur € 620 gekostet.
Am 7.Januar beginnt die Registrierung der Schulkinder für 2016. Jedes Schulkind muß mir das Abschlußzeugnis zeigen und nur wer mindestens 50% der Schulleistung erbracht hat, dem wird das Schulgeld und das Mittagessen bezahlt.
Im letzten Jahr wurden 268 Kinder gesponsert. Ich denke dass es diesmal sicher auch an die 300 Kinder sein werden. Alle im Dorf wissen bereits dass der weiße Mann kommen wird. Die Freude wird groß sein es wird ein großes HALLO geben. Anschließend treff ich mich mit den Lehrern und mit den Eltern, Tanten und Großeltern.

Bericht des Besuches im Dorf

Am 2.Januar bin ich für 23 Tage zu den Kindern und Familien im Dorf KYAMITARA in Uganda geflogen. Die Reise war ein großer Erfolg und der Bericht dazu ist jetzt online. Ihr könnt ihn hier lesen…Bericht lesen

Bei meinem kurzen Aufenthalt in Kampala haben mich diese Strassenmusikanten begeistert und ich möchte gerne dieses kleine Video mit Euch teilen.

07.02.2016

25.11.2015

Danke im Namen der Kinder von Kymitara

Die Pfarre Heilige Familie in Lienz hat uns wieder mit einer großzügigen Spende unterstützt.

Der Theater Verein St. Veit im Pongau hat uns einen Teil seiner Einnahmen gespendet.

Ein Freund und Geschäftspartner aus Sri Lanka hat für 125 Kinder das Schulgeld gespendet.

Allen Spendern möchte ich an dieser Stelle im Namen des Vereines “KINDER HILFE UGANDA“ und der Kinder von Kymitara recht herzlich danken.

Zurück aus KYMITARA

Zurück aus Uganda darf ich mit Stolz sagen das die schulischen Leistungen der Kinder enorm gestiegen sind. Wir haben uns daher dazu entschieden im neuen Schuljahr den besten 10 Schülern der 5.-8. Klasse ein Fahrrad zu übergeben.

Die röm.kath. Kirche erklärt sich bereit das große Grundstück für Schulgebäude und großen Spielplatz zur Verfügung zu stellen und wäre auch bereit das Management der Schule zu übernehmen. Wir werden den Schulneubau organisieren. Weitere Informationen zu der Reise findest du hier …mehr



28.08.2015

01.08.2015

Erneute Reise nach Uganda

Am 4. Ausgust fliege ich nach Uganda um primär den Bischof von Fortportal zu treffen und das Schulbau Projekt zu besprechen. Ich habe 180 Kinderhosen in allen Größen und Farben im Internet gekauft sowie 120 T-Shirt die ich irgendwie mitnehmen werde. Hoffentlich macht die Fluggesellschaft keine Probleme mit dem Übergepäck.
Am 9. August ist ein großes Meeting mit den Kindern bei dem an die guten Schüler die T-Shirt und Hosen verteilt werden. Ich werde auch einen Tiroler aus Wörgel in Uganda treffen der schon seit vielen Jahren auch ein Hilfsprojekt in Uganda hat und der mir bei der Organisation zum Bau der Schulgebäude behilflich sein wird.

Bericht in Tiroler Zeitung

Heute berichtet die Kitzbühler Zeitung über unser Projekt und wie es entstanden ist.
Bitte für eine größere Ansicht auf das Foto klicken.

27.07.2015

26.07.2015

Benefizlauf für die Kinderhilfe

Am 4. Juli hat ein internationaler Benefizlauf von Innichen ( Südtirol ) nach Sillian ( Osttirol ) statt gefunden. 350 Personen nahmen an diesem Halbmarathon teil. Wegen der großen Hitze kamen weniger Teilnehmer als in den Jahren davor.
Das Organisationskomitee hatte den Lauf unter das Motto BENEFIZLAUF FÜR DIE KINDERHILFE UGANDA gestellt und ich durfte gestern einen Scheck über € 1.500 in Empfang nehmen.

Neues Terrain für Schulgebäude

Nach vielen Skype Telefonaten mit Paolo dem Dorfchef und Richard meinem Dolmetscher habe ich erfahren, dass der Bischof das Terrain in der Nähe der Kirche für gemauerte Schulgebäude zur Verfügung stellen würde.
Das Probleme ist, dass ein Großteil dieser Gründe noch Dschungel sind und daher erst gerodet werden müssen. Um das abzuklären und Kosten für ein Schulgebäude zu erfahren werde ich am 4. August ( auf meine Kosten ) nach Uganda fliegen.

Gleichzeitig werde ich auch den Reisepass und das Visa für JOHNSON in Kampala beantragen. Der Junge wurde als bester Schüler des Schuljahres 2014 von LOIS KNOLL nach Kössen eingeladen um in seiner Tischlerei zu schnuppern.
Bericht folgt.

05.07.2015

01.07.2015

Einladung von Musikschule

Ich wurde von der 4. Klasse der  Musikschule in ST. Johann im Pongau eingeladen, das UGANDA Projekt  den Schülern vorzustellen. Die Mädchen und Jungen waren von den vielen Bildern die das Leben und die Schule in Uganda zeigten, stark beeindruckt.
Viele Fragen betrafen die Bildungsmöglichkeiten und natürlich auch den Lebensstandard in Uganda. Einige zeigten sich sehr stark interessiert, nach dem Schulabschluss an einem Hilfsprojekt in Afrika mitzuarbeiten.
Der Lehrer der Klasse und Leiter einer Volkstheatergruppe versprach mir eine größere Spende für dieses Jahr.

Förderung von der Tiroler Landesregierung

Anfang Februar bin ich aus Uganda zurück gekehrt. Einen ausführlichen Bericht über die Reise findet ihr hier auf unserer Web-Seite.
Wenige Tage später bekam ich ein Email von der Tiroler Landesregierung für eine Förderzusage über 4.000 € für unser Projekt „Schulgeld Kyamitara“.
Wir freuen uns riesig und bedanken uns ganz herzlich im Namen der Kinder !

06.02.2015

05.01.2015

Abflug nach Uganda

Heute fliege ich für rund 3 Wochen mit Tischlermeister Alois Knoll aus Kössen nach Uganda ins Dorf KYMITARA. Ich werde mich dort um die Verteilung der Spenden und Schulgebühren kümmern und Alois Knoll will im Dorf schauen, ob für die Jugendlichen eine Handwerksausbildung möglich ist.

GRÜNDUNG DES VEREINS „ KINDER HILFE UGANDA“

Die Gründung des Vereins „ KINDER HILFE UGANDA“ ist am 21.12.2014 erfolgt. Von links nach rechts:
Schriftführer - Gasteiger Frank
Kassier - Wieser Stefan
Obmann - Gasteiger Josef
Schriftführer Stellvertreter - Fuchs Friedl
Obmann Stellvertreter - Rauch Ludwig
Kassier Stellvertreter - Nejedly Herbert

21.12.2014

18.12.2014

Dank für die Spende Bücherei Lienz

Im Namen der Kinder aus dem kleinen Dorf KYMITARA in Uganda, möchten wir uns für die Spende der Bücherei Lienz, bei Frau Dr. Heidi Fast und Herrn Uwe Ladstätter recht herzlich bedanken. Die Spende wird es ermöglichen, daß mehr als 50 Kinder im nächsten Jahr die Schule besuchen können. Das ist das schönste Weihnachtsgeschenk für uns und die Kinder.

Dank für die Spende vom Roten Kreuz Kössen

Im Namen der Kinder aus dem Dorf KYMITARA in Uganda, möchte ich mich beim ROTEN KREUZ KÖSSEN für die Spende recht herzlich bedanken. Danke auch an alle Spender, die dort das Weihnachtslicht abgeholt haben. Anfang Januar fliege ich auf meine Kosten in das Dorf um die Kinder für das Schuljahr 2015 in das Projekt aufzunehmen und das Schulgeld zu bezahlen. Die Freude wird groß sein.

11.12.2014

03.12.2014

Spende der Frauenrunde der Pfarrkirche Heilige Lienz

Ich möchte mich bei dem Herrn Dekan Bernhard Kranebitter und der Frauenrunde der Pfarrkirche Heilige Lienz im Namen der Schulkinder aus Uganda für die großzügige Spende recht herzlich bedanken. Mit der Spende können im nächsten Jahr 50 Kinder die Schule besuchen. Die Freude der Kinder wird riesig sein. Vielen herzlichen Dank .

Weihnachtsmarkt in Kössen

Der Direktor der Volksschule Kössen Herr Stefan Wieser hatte die Idee mit den Lehrern und den Kinder der einzelnen Klassen einen Weihnachtsmarkt zu veranstalten. Drei Wochen wurden von den Kindern dafür eifrig Weihnachtsdekorationen gebastelt.
Viele Eltern machten auch mit und so entstanden Adventskränze Kerzenständer, Wollmützen, Schals und vieles mehr. Am 26. November war es so weit und im Schulhof wurden die Arbeiten auf mehreren Ständen dekorativ zum Verkauf angeboten. Es gab Punsch, Glühwein und Frankfurter Würstchen und eine große Auswahl an Kuchen.
Alle Kinder waren begeistert und stolz dass sie an den Ständen ihre selbst gebastelten Weihnachtssachen verkaufen konnten. Es war eine gute Idee und ein großer Erfolg. Der Erlös wurde für das Uganda Kinder Hilfs-Projekt gespendet. Kössener Kinder und Eltern helfen damit Kindern in Kaymitira dass sie zur Schule gehen können.

28.11.2014

10.11.2014

Bücherflohmarkt für die Kinderhilfe

Der Buchflohmarkt am Egger-Lienz-Platz in Lienz, der vom Verein BIBLIOS betrieben wird, verwendet seinen Erlös 11 Monate pro Jahr für Projekte und Medienankäufe der Stadtbücherei Lienz.
Ein Monat pro Jahr wird der Erlös für einen sozialen Zweck verwendet.

Heuer wird der Erlös vom November in den Dienst der Kinderhilfe Uganda gestellt. Wir freuen uns sehr über diese Initiative denn mit einer Spende von 40 Euro kann ein Kind in Uganda ein Jahr lang die Schule besuchen und erhält so eine Perspektive und eine Change auf ein gutes Leben.

Volksschule will Erlös spenden

Die Volksschule in Kössen wird dieses Jahr den Erlös vom Adventmarkt der Kinderhilfe Uganda spenden. Die Vorbereitungen und Bastel-Elternabende sind schon im vollen Gange.
Wir freuen uns auf einen schönen Adventmarkt und hoffen auf tatkräftige Unterstützung.

08.11.2014

26.10.2014

Registrierung der KH-Uganda

Die Statuten des Vereins KINDER HILFE UGANDA sind fertig und in Kürze wollen wir bei der BH Kitzbühel den Verein KINDER HILFE UGANDA registrieren.

Handwerksausbildung in Uganda

Der Tischlermeister ALOIS KNOLL aus Kössen fliegt im Januar mit mir nach Uganda und will im Dorf schauen, ob für die Jugendlichen dort eine Handwerksausbildung möglich  ist.

25.10.2014

11.10.2014

Der nächste Flug nach Uganda

Ich habe nun meinen nächsten Flug nach Uganda gebucht. Am 4. Januar werde ich von München mit der Türkisch Airline über Istanbul und mit einem weiteren Stop over in Ruanda, nach Entebbe fliegen.
Das Ticket kostet diesmal nur € 540 und wird wie bisher von mir selbst bezahlt. Obwohl der Flug mit der Türkisch Airline länger dauert als mit anderen Fluggesellschaften (insgesamt 11 Stunden) nehme ich diese Airline weil 40 kg Gebäck frei ist. Ich kann also eine Menge Kleidung und Spielzeug für die Kinder im Dorf mitnehmen.
Der Rückflug ist für den 27. Januar gebucht. Bruno Girstmaier aus Lienz hat Interesse mit zu fliegen und mit mir ins Dorf zu fahren. Und wenn Ernst Seyrl aus Oberösterreich es schafft Urlaub zu bekommen, will er auch mitfliegen.

Einladung zur Präsentation

Am 11. November bin ich vom katholischen Bildungswerk eingeladen, das Kinder Hilfs Projekt zu präsentieren.

05.10.2014

27.09.2014

Radio Interview

Am 27. und 28. September konnte ich im Radio Osttirol das Projekt in Uganda vorstellen.

Hier können Sie den Bericht hören.

In der Zeitung

Der Osttiroler Bote brachte einen Bericht über das Kinder-Hilfs-Programm Uganda.

»» Klicken Sie hier um den Artikel im PDF Format zu lesen.

18.09.2014

27.07.2014

Wieder zu Hause

Abflug Entebbe 3.50 Uhr, nach Istanbul und weiter nach München.

Zur Tankstelle ??

Fahrt nach Kampala , der Bus bleibt auf der halben Strecke stehen weil wir keinen Diesel mehr haben.

24.07.2014

23.07.2014

Elternversammlung

Große vierstündige Elternversammlung auf dem Dorfplatz.

Die meisten Eltern möchten die Kinder in die neue kath. Schule schicken.

Susanne Horn

Ein „Vergelts Gott“ für das Engagement der lieben Susanne Horn die so viele Spender bringt.

29.09.2014

19.07.2014

Treffen mit dem Bischof

Fahrt mit dem Überlandbus nach Fort Portal, um dort mit dem Bischof betreffend der neuen Volksschule in Kirongo zu sprechen.

Termin mit Lehrern

Montag große Freude in der Schule. Jede Klasse singt ein Begrüßungslied für mich.
Termin mit den 14 Lehrern, der verschieden Schulen, am Dorfplatz. Ich teile ihnen mit, dass in Zukunft nur noch Kinder gesponsert werden, die im Abschlußzeugnis mind. 50% der geforderten Leistung erreicht haben.

15.07.2014

10.07.2014

Motorrad Taxi

Sonntagmorgen mit dem Überlandbus nach Kyenjojo und dann mit einem Motorrad-Taxi ins Dorf fahren.

Treffe in Kampala Osttiroler Lehrer

Treffe mich in Kampala mit Thomas Hopfgartner, (Osttiroler Lehrer), der in Kenya ein Projekt betreut .
Er wird auf seiner Reise durch Uganda auch unsere Schule besuchen.

09.07.2014

07.07.2014

Pfarrer Moses

Treffen mit Pfarrer Moses aus Kirongo.

Abflug

Meine Familie bringt mich heute zum Flughafen. Abflug 17.15 Uhr und Ankunft nächster Tag 3.50 Uhr in Uganda.

03.07.2014

25.06.2014

Einladung vom Bischof

Heute am 25. Juni hat mich der Pfarrer Moses aus dem Dorf angerufen, dass der Bischof sich mit mir treffen möchte.

Daher habe ich beschlossen nach Uganda zu fliegen und habe auf meine Kosten ein Ticket für € 725 gekauft. Habe Paolo und den Pfarrer von meinem Kommen per SMS informiert.

Ein überraschender Anruf

Paolo hat mich nach dem Kirchengang angerufen und mir mitgeteilt, dass im Nachbardorf die kath.Kirche eine neue Volksschule bauen wird.

23.06.2014

01.12.2013

SPENDE DER ERSTKOMMUNIONSFEIER

Der Pfarrer von Kössen, Herr Winter, hat die gesamte Kollekte der Erstkomunionsfeier, den Kindern in Uganda gespendet. Er hat mir zusammen mit den Erstkomunions Kinder den Betrag von € 500 übergeben.
Nach dem ich ihm erzählt habe, dass im Dorf die Kirche nicht weiter gebaut werden kann, weil kein Geld vorhanden ist , hat er mir spontan € 1.000 für den Weiterbau der Kirche im Dorf zugesagt.

VORTRAG IN DER VOLKSSCHULE KÖSSEN

Auf Anregung des Direktors der Volksschule Kössen Herrn Wieser Stefan habe ich am 16. April den Kindern und am 18. April für die Eltern der Kinder das Projekt KINDER HILFE UGANDA vorgestellt.

Der Vortrag untermalt mit vielen Bildern ist bei den Kindern und den Eltern sehr gut angekommen. Viele Eltern haben nach dem Vortrag gespendet.

20.04.2013

01.07.2013

HOCHWASSERÜBERSCHWEMMUNG IN KÖSSEN

Wegen der Hochwasserüberschwemmung im Juni bei der viele Kössener Familien betroffen wurden, kann ich zur Zeit um keine Spenden bitten. Trotzdem hoffe ich bis zum 21. November dem Tag an dem ich nach Uganda fliegen werde, noch Spendengelder einsammeln zu können um den Kindern das Schulgeld auch für 2014 zu bezahlen.

Mission


Kinder ohne Schulausbildung haben auch in Afrika keine Zukunft, d.h.: ohne Schulausbildung gibt es keine Arbeit - ohne Arbeit kein Geld - ohne Geld keine Zukunft! Diesen Kindern wollen wir helfen, dass sie die Schule besuchen können und eine Chance in ihrem weiteren Leben bekommen.

Newsletter


Bleibe auf dem laufenden und erhalte News via Email. (Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben)
Joomla Extensions powered by Joobi

Organisation


Kinderhilfe Uganda

Hütte 30

6345 Kössen

Austria

Tel.: +43 (0)664 / 20 12345

Zitat


Bildung ist die mächtigste
Waffe die du verwenden
kannst um die Welt zu
verändern.

- Nelson Mandela

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok