BERICHT Januar 2022

BESUCH DER SCHULEN IN UGANDA IM JANUAR 2022

Wie jedes Jahr flogen Wolfgang Schneider und meine Wenigkeit im Januar nach Uganda, um die Kinder für das neue Schuljahr zu registrieren. Da die Schulen 2020 und 2021 wegen Corona teilweise geschlossen waren, werden 2022 versäumte Schulzeiten verkürzt nachgeholt.
Das Jahr 2021 war für unsere Spendenaktion leider nicht sehr erfolgreich. Ich konnte keine Vorträge halten und an keinen Vereinssitzungen teilnehmen, um Spenden zu lukrieren. An dieser Stelle möchte ich mich bei einigen Spendern, die uns mit größeren Beträgen geholfen haben, herzlich bedanken. Mit Ihrer Hilfe konnten wir allen Kindern und Studenten wiederum das Schulgeld bezahlen.

Unser Dank geht an: Familie TRUMPP, Firma Turnpoint, Firma UTT, die Damen um meine Schwester Edith von der Mission Genua, meine Schwester Anni und die Pfarre heilige Familie in Lienz, der Rotary Club Kitzbühel, die Familie Herzog und Luis Mitteregger. Die Tischlerei Hofer aus Oberndorf spendete eine große Menge neuer T-shirts und neuer Jacken. Und Tobias hat uns wieder Laptops und Handys für Uganda besorgt und geschenkt. Natürlich gilt unser Dank auch allen anderen lieben Spendern, die uns jedes Jahr so großartig helfen!


Die Registrierung der Kinder fand wieder auf der großen Wiese in KYMITARA statt. Die besten 20 Schüler jeder Klasse (lt. Rankingliste des Direktors) kamen mit dem Zeugnis zu mir, damit ich die Punkte überprüfen konnte. Jeder Schüler, der aufgenommen wurde, durfte sich ein Kleidungsstück aus den mitgebrachten Kleidern aussuchen und mitnehmen. Dazu gab es für Vorzugsschüler Kugelschreiber und Taschenlampen der Raika Kössen. Wolf hatte Säcke voll Süßigkeiten für die kleinen Kinder mitgebracht. Viele Kinder haben solche Süßigkeiten noch nie vorher gesehen. Rund um den Tisch, an dem die Registrierung stattfand, standen in Reihen die Eltern und Geschwister und riefen den Kindern zu, welches Kleidungsstück sie mitnehmen sollten. Manchmal musste Wolf die Zuseher ersuchen, sich ein bisschen leiser zu verhalten, weil man das eigene Wort nicht mehr verstehen konnte. Aber die Freude in die Schule gehen zu dürfen und sich auch noch ein T-shirt aussuchen zu können, machte die Kinder übermütig und laut.

Wir haben von den 3 Volkschulen von Klasse 1 bis Klasse 7 die besten 20 Schüler jeder Klasse in das Projekt aufgenommen. Das sind insgesamt 420 Kinder und nur einige Wenige fehlten bei der Einschreibung krankheitsbedingt.

Außerdem wollten wir von der SENIOR-Schule KYENJOJO die besten 10 Studenten der 6 Klassen in das Projekt aufnehmen. Aber 12 Studenten fehlten ohne Entschuldigung - diese wurden daher auch nicht berücksichtigt. Von der SENIOR-Schule KISOJO wurden die besten 10 Studenten der 4 Klassen und ein Student in das Projekt aufgenommen. Das sind zusammen 89 Kinder und Jugendliche. Für ein Studium an der Universität bewarben sich 9 Studenten mit ausgezeichneten Zeugnissen. Eine Dame aus München wird das Schulgeld für ein junges Mädchen für zwei Semester (je € 400) entrichten und Wolf Schneider wird die Studiengebühren eines jungen Mannes aus dem Dorf mit € 800 übernehmen. Unser Budget für 2023 erlaubte uns den 4 Mädchen und 3 Jungen nur das erste Semester zu bezahlen. Wir hoffen, dass wir Spender finden werden, die für die 7 Studenten die Kosten des zweiten Semester übernehmen.

Gerne möchte ich in Erinnerung bringen, dass wir leichte Kleidung (immer Sommer) gerne in Empfang nehmen, um sie den Kindern in Uganda zu bringen. Gefragt sind auch alte Handys!

Im Namen der vielen Kinder, Jugendlichen, der Eltern und Lehrer, möchte ich mich herzlich für Ihre großzügigen Spenden bedanken. Sie tun ein wirklich sehr gutes Werk, vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Pepi Gasteiger

Mehr in dieser Kategorie: « BERICHT Februar 2020

Mission


Kinder ohne Schulausbildung haben auch in Afrika keine Zukunft, d.h.: ohne Schulausbildung gibt es keine Arbeit - ohne Arbeit kein Geld - ohne Geld keine Zukunft! Diesen Kindern wollen wir helfen, dass sie die Schule besuchen können und eine Chance in ihrem weiteren Leben bekommen.

Newsletter


Bleibe auf dem laufenden und erhalte News via Email. (Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben)
Joomla Extensions powered by Joobi

Organisation


Kinderhilfe Uganda

Hütte 30

6345 Kössen

Austria

Tel.: +43 (0)664 / 20 12345

Zitat


Bildung ist die mächtigste
Waffe die du verwenden
kannst um die Welt zu
verändern.

- Nelson Mandela

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.